Alle Jahre wieder stehen Religions- und Ethikpädagogen aufs Neue vor einem Dilemma: Unterrichtsmaterial, und damit schöne Weihnachtsgeschichten gibt es für jüngere Schülerinnen und Schüler in Hülle und Fülle. Doch für die Älteren gibt es kaum etwas Brauchbares! Das ist ja auch logisch, denn die Weihnachtsgeschichte lernen die meisten Kinder bereits im Kindergarten kennen und sie wird jedes Jahrs aufs Neue erzählt – bis sie irgendwann so tief verwurzelt ist, dass man sie nicht mehr erzählen braucht. Und dann?

Weihnachten wird in 88% der deutschen Haushalte gefeiert, wobei nur noch die Hälfte der Bevölkerung einer christlichen Konfession angehört. Gerade deswegen haben Lehrer einen großen Bedarf an passendem Unterrichtsmaterial für „die Großen“. Die gute Nachricht: Das FWU Institut für Film und Bild hat in diesem Jahr eine neue Filmproduktion zum Thema „Weihnachten“ veröffentlicht, die in den Klassenstufen 5 bis 13 eingesetzt werden kann. Enthalten sind zwei Kurzfilme, die den Zauber von Weihnachten behandeln.

Wie es mit Zauber nun einmal so ist: er hallt nach. Religions- und Ethiklehrer können anhand der Filme mit der Klasse verschiedene Aspekte rund um Weihnachten, die Nächstenliebe, der Bedeutung von Geschenken etc. besprechen.

Und so lautet die frohe Verkündigung an Euch: Ihr wurdet nicht vergessen! Fragt in Eurem zuständigen Medienzentrum nach der FWU-Produktion „Weihnachten – Eine Kurzfilmsammlung“ oder kauft Sie für Euch im FWU-Shop. In der FWU-Mediathek gibt es eine Vorschau für alle, die noch keinen Vollzugriff haben.